Planet entdeckt ähnlich erde. Neue Erde: Nasa entdeckt erdähnlichsten Planeten im bewohnbaren Bereich und mit eigener Sonne

Sensation: Erdähnlicher Planet Kepler

planet entdeckt ähnlich erde

Diese kurzzeitige, meist nur wenige Stunden andauernde Verdunklung entsteht, wenn ein Planet von der Erde aus gesehen an einem Stern vorbeizieht. . Trotz den vorherrschenden Veränderungen ist der Fund faszinierend. Damit handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen erdähnlichen Planeten Gesteinsplaneten , der sein Zentralgestirn in einem Abstand von 52,4 Millionen Kilometern umkreist und für einen Umlauf 130 Erdentage benötigt. Bekannt ist, dass Kepler-1649c seinen Roten Zwerg in einem engen Orbit umkreist: Für einen Umlauf benötigt er nur 19,5 Tage.

Next

+++ Konferenz im Protokoll +++: Nasa entdeckt erdähnlichen Planet mit eigener Sonne

planet entdeckt ähnlich erde

In rund 100 Lichtjahren Entfernung stießen die Forscher auf einen sogenannten Erdzwilling. Plato soll im Jahr 2026 ins All starten — mit dem Ziel, Exoplaneten zu entdecken, die um sonnenähnliche Sterne kreisen und der Hoffnung, irgendwo Leben zu finden. Es handelt sich bei dem Fund also um eine Sensation. Kepler-1649c hat den 1,06-fachen Erdradius, bekommt 75 Prozent der Lichteinstrahlung und kreist in der habitablen Zone seines Sterns. Update Trotz der bisher besten Bedingungen, die auf einem erdähnlichen Planeten herrschen, spricht der Astrophysiker Doug Caldwell gegenüber der Daily Mail eine Warnung aus. Er soll weit weg und riesig sein.

Next

NASA entdeckt „zweite Erde“ im Universum

planet entdeckt ähnlich erde

Anhand dieser Daten errechnete die Forschergruppe um den Astronomen Xavier Bonfils von der Université Grenoble-Alpes, dass die an seiner Oberfläche zwischen minus 60 und plus 20 Grad Celsius liegt. Sonneähnlicher Elternstern leuchtet heller ist aber genauso heiß wie die Sonne Kepler-452b ist etwas weiter weg von seinem Elternplanet, was zur Folge hat, dass dieser 385 Tage benötigt um den Stern einmal zu umrunden. Fraglich sei die Interpretation gewesen. Neben Wasser könnte der Planet auch aktive Vulkane und photosynthetische Pflanzen beherbergen. Ein naher Zwergstern könnte das Leben dort allerdings unmöglich machen. Dieser lichtschwache Rote Zwerg liegt nur vier Lichtjahre entfernt im südlichen Sternbild Zentaur lateinisch Centaurus.

Next

NASA entdeckt „zweite Erde“ im Universum

planet entdeckt ähnlich erde

Ich weiß, dass ich Ironie dazu schreiben sollte. Anhand dieser Daten errechnete die Forschergruppe um den Astronomen Xavier Bonfils von der Université Grenoble-Alpes, dass die an seiner Oberfläche zwischen minus 60 und plus 20 Grad Celsius liegt. Es ist dann das größte Teleskop der Welt, das den Kosmos im sichtbaren und infraroten Licht beobachtet. Es entsteht dabei ein unkontrollierbarer Treibhauseffekt. Sehr nah am Roten Zwerg Wie lebensfreundlich die Bedingungen auf diesem Erdzwilling allerdings tatsächlich sind, ist bislang unklar. Die Forscher nahmen sich die Daten zwischen 2013 und 2018 vor und untersuchen jene 517 Sterne erneut, von denen bereits bekannt war, dass Planeten sie umkreisen — dabei fanden sie die 18 kleinen Planeten. Kreist ein Planet in geringem Abstand um einen Stern, ist es dort viel zu heiß für Organismen, ist er weit entfernt davon unterwegs, herrscht eisige Kälte.

Next

NASA entdeckt neuen Planeten : Ist die bewohnbar?

planet entdeckt ähnlich erde

Unklar ist auch, ob Proxima Cen b wie die Erde eine Atmosphäre hat, die ihn davor schützen könnte. Weil diese Sterne aber häufig sehr aktiv sind und starke Strahlenausbrüche zeigen, ist , ob sich auf solchen Planeten Leben entwickeln und auf Dauer halten kann. Es entsteht dabei ein unkontrollierbarer Treibhauseffekt. Auf diese Weise wurden 2300 Exoplaneten entdeckt. Wäre der Planet eher wasserarm, lägen seine Temperaturen vermutlich näher am Gefrierpunkt. Zudem ist der aufsteigende Wasserdampf den Experten zufolge für immer verloren. Die innere Struktur der Planeten des inneren Sonnensystems neben der des Mondes im gleichen Größenverhältnis.

Next

Erdähnlich und nah

planet entdeckt ähnlich erde

Jüngst wurde zudem ein Gürtel aus kaltem Staub entdeckt, der Proxima Centauri in der ein- bis vierfachen Entfernung von Sonne und Erde umgibt. Neben Wasser könnte der Planet auch aktive Vulkane und photosynthetische Pflanzen beherbergen. Der Forschungssatellit Tess hatte die mögliche zweite Erde nämlich erst einmal für größer und heißer gehalten, als sie tatsächlich ist. Die Strukturen ähneln den deutlich größeren Gürteln im Sonnensystem und entstanden vermutlich aus Gesteins- und Eispartikeln, aus die bei der Bildung der Planeten übrig blieben. Wir suchen danach, und Weltraumorganisationen wie die Nasa finden immer mal wieder Planeten, die der Erde ähnlich sind.

Next

Erdähnlicher Planet: NASA findet Kepler

planet entdeckt ähnlich erde

Der Fachausdruck dafür lautet Transit. Kepler beobachtete von dort aus eine bestimmte Region in der Milchstraße im Sternbild Schwan, wo sich knapp 200 000 Sterne tummeln. Sein Stern würde außerdem sehr der ähneln. Faktoren seien lediglich das mögliche Vorkommen von Wasser in flüssiger Form sowie das Vorhandensein einer schützenden Atmosphäre. Dies schafft im System unseres Nachbarsterns eher lebensfeindliche Bedingungen. Trotz den vorherrschenden Veränderungen ist der Fund faszinierend.

Next

Exoplaneten: 18 Planeten, so groß wie unsere Erde

planet entdeckt ähnlich erde

Auf kosmischen Zeitskalen gleicht dies einem Wimpernschlag. Direkt erkennen lassen sie sich nur selten, denn die schwache Reflexion von Planeten geht neben dem weitaus heller leuchtenden Stern unter. Das macht sie zu guten Zielobjekten bei der Suche nach Exoplaneten, weshalb sie zunehmend untersucht werden. Zudem bombardiere Proxima Centauri seinen Begleiter mit hochenergetischen Teilchen und Röntgenstrahlung. In den letztgenannten Eismonden kann zwar der Eisenkern fehlen und ein Eismantel an die Stelle eines Silikatmantels treten, aber die grundsätzliche Beschreibung dieser Eismonde, ihre Entstehung und ihre Entwicklung ähnelt denen der klassischen Vorbilder sehr. Präzise Informationen können die Wissenschaftler über den Planeten nicht ermitteln.

Next