Metro übernahmeangebot. Kretinsky scheitert mit Übernahmeangebot für Metro

X+BRICKS, SCP GROUP COMMENT ON REAL/METRO (STATEMENT)

Metro übernahmeangebot

Spekulationen über ein Übernahmeangebot machten bei Anlegern die Runde. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen darin basieren auf bestimmten Schätzungen, Erwartungen und Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Dokumente und es wird keine Gewährleistung dafür übernommen, dass diese Schätzungen, Erwartungen und Annahmen zutreffen. Zum angebotenen Preis wollen nicht genügend Aktionäre verkaufen. Dieser hatte in der Bundesrepublik die Braunkohlekraftwerke und den Tagebau von Vattenfall übernommen. Der Versuch eines tschechischen Unternehmers, den deutschen Handelskonzern Metro zu übernehmen, ist misslungen. Der Tscheche hat sich mit einem Geschäftspartner ein Aktienpaket des langjährigen Metro-Anteilseigners Haniel gesichert und verhandelt nun auch mit der Elektronikhandels-Holding Ceconomy über den Verkauf eines Metro-Anteils von knapp neun Prozent, wie Ceconomy am Montag mitteilte. Zudem müssen bei der Beschlussfassung weitere Erfordernisse erfüllt werden, z.

Next

X+BRICKS, SCP GROUP COMMENT ON REAL/METRO (STATEMENT)

Metro übernahmeangebot

Die Gruppe beschäftigt nach eigenen Angaben knapp 25. Die Metro-Aktie verlor nachbörslich geringfügig an Wert. Durch den Abschluss eines solchen Vertrags unterstellt eine Aktiengesellschaft beherrschtes Unternehmen ihre Leitung einem anderen Unternehmen, dem sog. Anfang der Woche wich die Übernahmefantasie endgültig aus der Aktie, Anleger stellten sich bereits auf ein Scheitern ein, was die Aktie unter 14 Euro drückte. . Kretinsky und sein slowakischer Partner Patrik Tkac wollten Metro für rund 5,8 Milliarden Euro übernehmen. Kein höher Kaufpreis Hoffnungen auf einen höheren Kaufpreis hatten Anleger in den vergangenen Tagen endgültig begraben müssen.

Next

METRO AG (FRA:MEO) METRO AG: Investoren kündigen Übernahmeangebot auf alle METRO

Metro übernahmeangebot

Umsatz und operativer Gewinn schrumpften zuletzt. Learn more about Thomson Reuters products:. Disclaimer Nichts auf dieser Website soll ein Angebot zum Erwerb, oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder sonstigen Wertpapieren in irgendeiner Jurisdiktion, darstellen. Diese kann mit einer Empfehlung versehen werden, das Angebot anzunehmen oder abzulehnen. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Next

Metro aktuell: News der FAZ zum Handelskonzern

Metro übernahmeangebot

Wir raten unseren Aktionären, bis zur Veröffentlichung der begründeten Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat zum Übernahmeangebot keine Maßnahmen zu ergreifen. Ein weiteres wichtiges Element ist die Verpflichtung des herrschenden Unternehmens dem beherrschten Unternehmen während der Vertragsdauer einen etwaige entstehenden Jahresfehlbetrag auszugleichen Verlustausgleichselement. Um ihre Interessen zu vertreten, erklärten die beiden Aktionäre zudem, auch selbst Aktien zukaufen zu wollen. Juli haben sie eine Pressemitteilung veröffentlicht und mitgeteilt, dass sie über den Abschluss einer Poolvereinbarung hinsichtlich ihrer Stimmrechte verhandeln. Metro sei jeder Aktionär willkommen, sagte ein Konzern-Sprecher. Durchgerechnet könnten Gesellschaften unter Kontrolle Kretinskys damit Zugriff auf über 30 Prozent der Metro-Anteile erhalten.

Next

SpruchZ: Spruchverfahren Recht & Praxis: Öffentliches Übernahmeangebot für METRO AG: Mindestannahmeschwelle nicht erreicht

Metro übernahmeangebot

Thomson Reuters is the world's largest international multimedia news agency, providing investing news, world news, business news, technology news, headline news, small business news, news alerts, personal finance, stock market, and mutual funds information available on Reuters. Der Hauptversammlungsbeschluss muss mit einer Mehrheit von mindestens drei Viertel des bei Beschlussfassung vertretenen Grundkapitals 75 Prozent gefasst werden. Zusammen kommen sie auf mehr als ein Fünftel der Metro-Anteile. Aufsichtsrat und Vorstand haben das Angebot als zu niedrig zurückgewiesen und den Aktionären empfohlen, diese nicht anzunehmen. Ceconomy käme ein Verkauf nicht ungelegen - der Wertverfall der Metro-Aktien hatte in den vergangenen Quartalen die Bilanz der Holding belastet.

Next

EuGH muss Auskunftspflicht bei YouTube

Metro übernahmeangebot

Stattdessen entschlossen sie sich, ihre Stimmen zusammenzulegen. Die beiden langjährigen Großaktionäre hatten vergangene Woche erklärt, ihre Aktien nicht verkaufen zu wollen, da sie Metro nicht angemessen bewertet sahen. Der in der Energiebranche groß gewordene Milliardär Daniel Kretinsky will zum größten Aktionär beim Handelsriesen Metro aufsteigen. Auch den Kauf weiterer Metro-Anteile schließe er nicht aus. Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky ist mit seinem freiwilligen Übernahmeangebot für den Handelskonzern Metro gescheitert. Die zuletzt gebeutelten Metro-Aktien schossen in der Spitze fast 20 Prozent nach oben. Juli veröffentlicht wurde und auf dieser Seite abrufbar ist.

Next

Übernahmeangebot

Metro übernahmeangebot

Denn er hat ein zweites großes Metro-Paket ins Visier genommen: die 9,99 Prozent im Besitz der Elektronikhandelsholding Ceconomy. Die Duisburger waren in den vergangenen Jahren nicht mehr glücklich mit ihrem Investment bei dem kriselnden Handelsriesen, Haniel-Chef Stephan Gemkow übte auch Kritik an Metro-Chef Olaf Koch. Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky will zum größten Aktionär beim Handelsriesen Metro aufsteigen. Darüber hinaus sind zukunftsgerichteten Aussagen Gegenstand von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder finanziellen Verhältnisse erheblich von den in den bereitgestellten Dokumenten explizit oder implizit zum Ausdruck gebrachten, zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder finanziellen Verhältnissen abweichen. Zum Handelsriesen Metro gehört neben einem Netz von 760 Großmärkten in Deutschland, Europa und Asien auch die Supermarktkette Real. Am Markt war das Scheitern des Deals schon erwartet worden.

Next