Feministische außenpolitik. Deutscher Bundestag

Grünen

feministische außenpolitik

Immer wieder sind es Männer, die über Krieg oder Frieden verhandeln, Staaten lenken und die obersten diplomatischen Ränge besetzen. Dieser Podcast ist Teil unseres. Alle Menschen, die sich als Frauen identifizieren, können sich auf der Plattform mit ihren Expertisen eintragen. Eine feministische Außenpolitik muss auch antikolonial sein und neokoloniale Strukturen anerkennen. Es passiert bei der Einbindung von Akteuren zu wenig, das passiert aber auch im Amt selber zu wenig, wenn man sich anschaut, dass wirklich ein Bruchteil derjenigen, die Botschaften leiten, dass ein Bruchteil von denen Frauen sind.

Next

Centre for Feminist Foreign Policy

feministische außenpolitik

Heute wird nur jede siebte deutsche Botschaft von einer Frau geleitet, eine deutsche Außenministerin gab es bekanntlich noch nie. Abschreckung ist kein Dialog, Abschreckung ist Angst und Schrecken. Während der Präsenz Schwedens im Sicherheitsrat verließ kein Bericht zu Notsituationen das Gremium, ohne dass die Lage von Frauen angesprochen wurde. Und ich glaube, Aktivismus und Diplomatie muss zusammen gehören. Inwieweit ist die Unterstützung für Atomwaffen geschlechtsspezifisch und dient dem Machterhalt von einigen wenigen? It determines where people start in life: on the starting line, five meters ahead of others or far behind with additional weights on the legs.

Next

Centre for Feminist Foreign Policy

feministische außenpolitik

Ich freue mich darüber, dass es neuerdings vehementer in Frage gestellt wird. Gerade, wenn Sicherheitsbedürfnisse je nach Geschlecht stark variieren. Ihr ultimatives Ziel war die Abschaffung von Atomwaffen, Frieden statt Krieg. Diese Resolution zielt darauf ab, Frauen an Gesprächen zur Vermeidung und Lösung von Konflikten und Friedensprozessen aktiv mitwirken zu lassen. Sie ist ohnehin besser als der Mann.

Next

Centre for Feminist Foreign Policy

feministische außenpolitik

Nur wenn wir selbst das Ziel einer fairen Repräsentation von Frauen ernst nehmen, können wir es glaubhaft einfordern. Feministische Außenpolitik stellt vor allem infrage, was in den internationalen Beziehungen als Realismus bezeichnet wird. Auf die Minute pünktlich klingelt Kristina Lunz an einer Eingangstür in Berlin-Moabit. Über gezielte Programme sollen außerdem mehr Frauen rekrutiert und gefördert werden, zusätzlich soll im Auswahlverfahren für den gehobenen und höheren Auswärtigen Dienst eine 50-Prozent-Quote eingeführt werden. Löfven hatte zur Eröffnung des Parlamentes nach der jährlichen Sommerpause seine Regierungserklärung verlesen. Aktuell sei das Feld nämlich viel zu stark von Männern dominiert.

Next

Kristina Lunz

feministische außenpolitik

Im gehobenen und höheren Dienst wäre dies etwa mit einer verpflichtenden 50-Prozent-Quote gewährleistet. Seit 2016 Blogger philosophia-perennis und freier Journalist u. Mehr über Kristina Lunz und ihre Arbeit erfährst du unseres Kooperationspartners GoodJobs. Selbstverständlich gibt es auch immer wieder lobenswerte Ausnahmen, aber je mehr Frauen in der Politik sind, umso mehr geht es mit einem Land bergab! Ein allererster Schritt wäre ein auf Frauen ausgerichtetes Berichtswesen der Botschaften, um eine ausgewogene Analyse und Planung außenpolitischer Arbeit zu ermöglichen. Es ist außerdem streng auf eine Parität zwischen blonden keine gefärbten , rothaarigen, brünetten und schwarzharigen Frauen zu achten. Denn Quoten führen immer dazu, dass unfähige Menschen an wichtigen Stellen großen Schaden anrichten. Februar 2020, abgerufen am 24.

Next

Feministische Außenpolitik

feministische außenpolitik

Klimakrise, ein besseres Gesundheitswesen und die tödliche Gewalt auf Schwedens Straßen nannte er als besondere Herausforderungen. Inwiefern brauchen wir auch einen feministischen Blick auf die Klimakrise? Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik engagiert sich für eine nachhaltige deutsche und europäische Außen- und Sicherheitspolitik, die auf Demokratie, Frieden und Rechtsstaatlichkeit ausgerichtet ist. Sie fordert, dass Frauen und andere marginalisierte Akteure an Entscheidungsprozessen beteiligt und ihre Belange politisch umgesetzt werden. Konflikte hat sie selten gescheut. Gerade einmal seit einem halben Jahrhundert dürfen Frauen in dem Bereich also überhaupt Fuß fassen.

Next